In viel zu engen Flamenco-Schuhen stampfe ich auf den Boden. Meine Hüften schwingen und meine Hände versuchen sich graziös in den Himmel zu schmiegen. So lerne ich Javiera kennen. An einem Flamenco Workshop in Sevilla.

Zwei Abende später treffe ich mit zwei anderen Nachtschwärmern zu später Stunde in einem kleinen intimen Lokal ein. Ein Flamenco Abend ist angekündigt und wir werden Javiera tanzen sehen. Das Lokal liegt versteckt im „barrio“ Macarena und erst jetzt verstehen wir, dass wir hier in einer „peña flamenca“ sind – einem lokalen Flamenco-Club. Kein Wunder hat es ausser unserer kleinen Gruppe keine anderen Touristen.

In dieser Donnerstagnacht haben nicht viele ihren Weg in die „peña flamenca“ gefunden. Und trotzdem herrscht eine unglaubliche Stimmung. Die Präsenz der Flamenco-Tänzerinnen, die Zurufe aus dem Publikum, die harten Sitzbänke direkt an der Tanzfläche und auch ein bisschen der „vino de naranja“ lassen uns tief in diese vibrierende Vorstellung eintauchen.

Schritte die immer schneller werden, der „cante“ (Gesang) der eindringlich und zeitweilig wehklagend begleitet oder manchmal auch ganz still ist, das rhythmische Klatschen, die guitara, die Körperspannung der Tänzerinnen, Haut die mit leichten Schweisstropfen überzogen ist. Schnaubender Atem wenn nach einer fast extasischen Schrittabfolge in einer verharrenden und trotzdem präsenten Pose Atem geschöpft wird.

Wir klatschen aus vollem Herzen als am Schluss alle nochmals auf die Bretter der kleinen Bühne kommen. – „Vamos a bailar“. Und schon folgen aus dem Publikum zuerst eine Frau, dann zwei Männer der Aufforderung gemeinsam zu tanzen. Es gibt Erlebnisse die sich in die Erinnerung brennen. ¡Peña flamenca! ¡Gracias por esta inolvidable noche!

Berauscht in allen Sinnen haben wir nach Mitternacht die „peña flamenca“ verlassen.

Einfach und doch charmant: die kleine Bar der peña flamenca
die Bühne

Eine kurze Sequenz dieser Nacht habe ich gefilmt.

Verlinkt bei Fräulein Ordnung.

Posted by:swizzwoman

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s