Der Weihnachtsmann ist vom Himmel gefallen. – Genau dieser Gedanke lässt mich an diesem Nachmittag in der Innenstadt von Sevilla anhalten.

In meinen ersten Tagen in Sevilla ist er zuverlässig da. Sitzt an seinem Ort. Und schreibt. Er hat keinen Hut oder Büchse vor sich, bettelt nicht offensichtlich. Und doch, eine Frau steckt ihm etwas zu. Mein Stehenbleiben bleibt ihm nicht verborgen, er beginnt mit mir zu plaudern. Keine Belästigung, kein Betteln. Plaudern.

„Der Weihnachtsmann ist vom Himmel gefallen.“ – Der Gedanke lässt mich nicht los.

Ich habe ihm auch etwas zugesteckt, konnte nicht anders. Und er? Plaudert weiter mit mir, fängt an zu kramen und schenkt mir eine Zeichnung. Er schreibt nicht, er zeichnet.

Und wenn er es doch ist?

Posted by:swizzwoman

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s