J'ai perdu mon enfance

Als ich im September vom quartier Belleville zu mir nach Hause lief, musste ich warten. Jahrelang war „warten“ für mich einfach etwas ziemlich überflüssiges, nicht genutzte Zeit. Wann immer ich wochentags warten musste, zückte ich mein Handy… bloss schnell Mails checken… „kurz die Welt retten“… tatsächlich habe ich auch hin und wieder gedacht „ich wär‘…

Weiterlesen

Septembertag in Paris

An diesem Septembertag in Paris gab es diesen einen Gedanken. Diesen Gedanken, der mich überraschte. Erschreckte. Und vor Augen führte, wie es sein könnte. Aber vorher – und auch nachher – war es ein sommerlicher 21. September 2019 in Paris. Natürlich war er noch viel mehr, European Heritage Day, Klimademonstration und, wie schon so oft…

Weiterlesen

La peña flamenca

In viel zu engen Flamenco-Schuhen stampfe ich auf den Boden. Meine Hüften schwingen und meine Hände versuchen sich graziös in den Himmel zu schmiegen. So lerne ich Javiera kennen. An einem Flamenco Workshop in Sevilla. Zwei Abende später treffe ich mit zwei anderen Nachtschwärmern zu später Stunde in einem kleinen intimen Lokal ein. Ein Flamenco…

Weiterlesen

Auf ein gutes 2020

Einer meiner liebsten Poetry Slam. Auf ein gutes 2020… voller Geschichten! Eines Tages, Baby, werden wir alt seinoh Baby, werden wir alt seinund an all die Geschichten denken,die wir hätten erzählen können. Wenn wir dann alt sind und unsere Tage knapp– und das wird sowieso passieren –dann erst werden wir kapieren,wir hatten nie was zu…

Weiterlesen